Tag des Bieres

23. April 2015 wird nicht nur der Tag des Deutschen Bieres, sondern auch 499 Jahre Reinheitsgebot gefeiert.
Zum Auftakt ins 500. Jubiläumsjahr veröffentlicht der Verein Lebensmittelwirtschaft zehn „Fun Facts“ zum Thema Bier.

1. Frauen waren die ersten Bierbrauer: Männern war es im Alten Ägypten verboten, Bier zu brauen oder zu verkaufen.
2. Hopfen ist ein Hanfgewächs und somit eng verwandt mit Cannabis.
3. „Babylonisches Bier“ nach den Geboten des Königs Hammurapi braut die Schlossplatzbrauerei in Berlin Köpenick.
4. Cenosillicaphobie ist die Angst vor einem leeren Bierglas und eine anerkannte Krankheit.
5. Das stärkste Bier der Welt ist das schottische „Snake Venom“ mit 67,5% Alkohol. Das stärkste Bier Deutschlands ist das bayerisches „Schorschbier“ mit 57% Alkohol.
6. Es gibt ein eigenes Soziales Netzwerk für Bierliebhaber: Auf Untappd.com finden sich Bierfreunde aus aller Welt zusammen.
7. Bierbauch adé: Laut Studien des University College of London hängen Biergenuss und Bierbauch nicht zusammen. Der Bierbauch entsteht wohl eher durch zu gutes Essen.
8. Warmes Bier mit Honig hilft beim Einschlafen. Der Hopfen beruhigt die Nerven und entspannt die Muskeln. Allerdings: Die Dosis machts. Zuviel Bier führt zu einem unruhigen Schlaf.
9. Erst seit Sommer 2011 gilt Bier in Russland als Alkohol. Alles was weniger als 10% Alkohol enthielt, galt vorher als Nahrungsmittel.
10. Die „Aida Blu“ ist das erste Kreuzfahrtschiff mit eigener Brauerei. An Bord wird das „Aida-Zwickel“-Bier gebraut – natürlich nach dem Deutschen Reinheitsgebot.

Kommentar verfassen